Cluster-Workshop „Ernährungswirtschaft im Freiraum Ruppiner Land“

Oktober 2014 - Am 21. Oktober 2014 fand ein Cluster- Workshop zur regionalen Ernährungswirtschaft im Freiraum Ruppiner Land statt. Die Inkom Neuruppin GmbH und die Zukunftsagentur Brandenburg hatten Vertreter aus Unternehmen, Institutionen und Verbänden in den Firmensitz der Rhinmilch GmbH Agrargesellschaft in Fehrbellin eingeladen.

Cluster-Workshop „Ernährungswirtschaft im Freiraum Ruppiner Land“
Foto vom Cluster-Workshop „Ernährungswirtschaft im Freiraum Ruppiner Land“

Ziel der Veranstaltung war es, die regionale Vernetzung der Akteure der Ernährungs-wirtschaft zu fördern und Kooperationen zu initiieren. Die Ernährungswirtschaft ist in der Region mit vielen Erzeugern, Verarbeitern und Gastronomen bereits sehr stark ausgeprägt.

Dr. Leitow von der Zukunftsagentur Brandenburg (ZAB) wies darauf hin, dass die Regionen generell stärker mit ihren regionalen Produkten werben und mehr Kooperationsbeziehungen eingehen sollten.

Der Initiator der „Ruppiner Genießer Tour“ Dietmar Ringel informierte über die rasante und erfolgreiche Entwicklung seiner Initiative zur Vermarktung des ländlichen Raumes. Weiteres Wachstum ist nach seiner Aussage möglich aber nicht mehr allein durch ihn selbst zu erbringen. Dazu sucht er weitere Mitstreiter und Unterstützer.

Der Inhaber des  Spezialitätengeschäftes „Teetraum Neuruppin“ Sven Stirnemann stellte sein neues Regionalprodukt den „Ruppiner Geschenkkorb“ vor, in dem fast ausschließlich regionale Lebensmittelspezialitäten enthalten sind. Durch seine Geschenkkörbe finden auch Kleinerzeuger die Möglichkeit ihre Produkte besser zu vertreiben. Zudem soll der Ruppiner Geschenkkorb durch seine schmackhaften Inhalte und einen Regionalflyer auch auf die Region aufmerksam machen.

Der Regionalmarken- Manager der Uckermark Silvio Moritz berichtete am Beispiel der Uckermark, wie es gelingen kann durch geschicktes Marketing eine strukturschwache Region besser zu vermarkten.

Die anschließende rege Diskussion ergab wichtige Ansätze für weitere Entwicklungs- potenziale in der regionalen Ernährungswirtschaft. Dabei wurden Themen von der Verbesserung des Regionalmarketings bis zur Entwicklung neuer Produkte intensiv besprochen. Vertreter von verschiedenen Unternehmen, Institutionen und Verbänden erklärten sich bereit an den weiteren Aktivitäten aktiv mitzuwirken.

Kontakt für Interessierte:
Inkom Neuruppin GmbH
Peter Wagner
Tel.      03391 82209 467
e-mail: wirtschaftsfoerderung@inkom-neuruppin.de