Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane gegründet

Oktober 2014 - Mit einem feierlichen Akt und einem Sektempfang im Festsaal der Ruppiner Klinken wurde am 28. Oktober formell die Medizinische Hochschule Brandenburg „Theodor Fontane“ (MHB) gegründet. Damit werden ab April 2015 nun auch Mediziner in Brandenburg ausgebildet.

Nach nunmehr drei Jahren erfolgreicher Vorbereitungszeit konnte Prof. Dr. Dieter Nürnberg als Dekan die offizielle Gründungsurkunde in Empfang nehmen. Neben den Trägerkliniken – Ruppiner Kliniken GmbH (33,33 Prozent), der Städtischen Klinikum Brandenburg GmbH (33,33 Prozent) und der Immanuel Diakonie GmbH (11,12 Prozent) – beteiligen sich die Sparkasse Ostprignitz-Ruppin (11,11 Prozent) und die Stadtwerke Neuruppin GmbH (11,11 Prozent) an der Trägergesellschaft der MHB.

Neben 45 Medizinstudenten werden ab dem kommenden Sommersemester auch 42 Studierende ihren Studiengang zum Bachelor of Science in Psychologie beginnen. Die MHB ist aber nicht nur unter dem Aspekt der akademischen Ausbildung von Bedeutung für die Region. Sie schließt ebenso eine Lücke in der Forschungs- und Wissenschaftslandschaft und ist ein wichtiger Baustein in der Entwicklung der Gesundheitsregion Ostprignitz-Ruppin.