Preußenquelle nimmt neue Abfüllanlage in Betrieb

November 2014 - Mit Inbetriebnahme der neuen, vollautomatischen Abfüllanlage für Glasflaschen erhöht die Preußenquelle Rheinsberg die Produktion um ein Vielfaches. Bis zu 6.000 Flaschen soll die neue Anlage nun pro Stunde befüllen und das bei deutlich weniger Energieverbrauch als mit der bisherigen Anlage, die nur ca. 200 Flaschen pro Stunde schaffte.

Preußenquelle nimmt neue Abfüllanlage in Betrieb
Preußenquelle nimmt neue Abfüllanlage in Betrieb - Flaschen bei der Abfüllung

Seit dem 1. März 2014 ist Terra Naturkost Eigentümer der Preußenquelle und hat rund 3,5 Millionen Euro in den Standort investiert. Neben der Abfüllanlage entstand eine neue Lagerhalle. In der modernen, gläsernen Fabrik kann man nun, nach Anmeldung, die Anlage im Betrieb beobachten. Das begehrte Wasser wird aus zwei, 166 Meter tiefen, Brunnen unter dem Schlosspark in Rheinsberg gefördert.

Wasser aus der Region für die Region lautet das Ziel für den neuen Geschäftsführer Frank Stieldorf. Umweltbewusstsein spielt im Unternehmen eine große Rolle, dazu gehört neben dem sparsamen Umgang mit Energie eben auch ein kurzer Lieferweg. Neben Flaschenware für die Berlin-Brandenburger Gastronomie und Privatkunden produziert das Unternehmen mit seinen derzeit 20 Mitarbeitern auch Gallonen für Wasserspender.