Berufsbegleitender Studiengang Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) ab September in Neuruppin

Februar 2015 

Ab kommenden Herbst können Interessierte berufsbegleitend in Neuruppin BWL studieren. Damit füllt sich der im vergangenen Jahr geschlossene Kooperationsvertrag der Fontanestadt Neuruppin mit der Fachhochschule Brandenburg weiter mit Leben. Besonders interessant dürfte der Studiengang für Mitarbeiter regionaler Unternehmen aber auch der Verwaltungen der Region sein. 

Bereits seit 2006 bietet die Fachhochschule Brandenburg (FHB) ein berufsbegleitendes BWL Studium an, in der Vergangenheit an den Standorten in Hennigsdorf, Pritzwalk, Schwedt und Prenzlau. Das neue Angebot am Standort in Neuruppin richtet sich an Studieninteressierte in Ostprignitz-Ruppin, der Prignitz und Oberhavel.

Als Zugang zu diesem Studium berechtigt neben dem Abitur/Fachabitur auch der erfolgreiche Abschluss der 10. Klasse, verbunden mit einem geeigneten Berufsabschluss samt 2 Jahren Berufspraxis. Damit ist das Studieren auch ohne Abitur möglich. Einen Numerus Clausus gibt es nicht.

Das Studium dauert 7 Semester und gliedert sich in angeleitete Online-Selbstlernphasen und Präsenzphasen. Die Präsenzphasen (6-7-mal pro Semester freitags und samstags) finden zumindest in den ersten Semestern in Neuruppin statt. Eine Onlineplattform gewährleistet über die gesamte Studienzeit eine fachliche und organisatorische Betreuung.

Eine Einschreibung ist ab dem 1. Juni 2015 möglich. Ein erster Informationsabend zum Studiengang findet am 18.05.um 17:00 Uhr in Neuruppin statt (s. Termine)

Kontakt:

Fachhochschule Brandenburg
Präsenzstelle Prignitz
Daniela Herrling
Tel. 03395 709 864 7
Mail: prignitz@fh-brandenburg.de

oder

REG Regionalentwicklungsgesellschaft Nordwestbrandenburg mbH
Axel Leben
Tel. 03391 82209-210
Mail: al@reg-nordwestbrandenburg.de