Förderrichtlinie „Brandenburger Innovationsfachkräfte“

April 2015

Brandenburger KMU (kleine und mittlere Unternehmen) können sich die Beschäftigung von hochqualifizierten Nachwuchskräften durch die Richtlinie „Brandenburger Innovationsfachkräfte“ fördern lassen. 

Finanziell bezuschusst wird das Stipendium zur Erstellung einer Abschlussarbeit im Rahmen eines Hochschulstudiums, die sich an einer betrieblichen innovativen Aufgabe eines KMU orientiert, die Teilzeitbeschäftigung von Werkstudierenden in KMU im Rahmen einer betrieblichen innovativen Aufgabe, die Beschäftigung von neu in KMU einzustellenden Absolventinnen und Absolventen einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule bzw. einer geregelten beruflichen Aufstiegsfortbildung als Innovationsassistentin bzw. Innovationsassistenten für eine innovative Aufgabe im Unternehmen. Das Regionalbüro für Fachkräftesicherung in Neuruppin berät sie dazu.

Regionalbüro für Fachkräftesicherung
Melanie Schreiber, Regionalmanagerin
Alt Ruppiner Allee 40
16816 Neuruppin
Tel.  +49 3391 77596-70
Fax. +49 3391 5129-23



weiterführende Links

Richtlinie