Medizinische Hochschule nimmt Lehrbetrieb auf

April 2015

72 junge Studierende (48 Studierenden im Brandenburger Modellstudiengang Medizin und 24 Studierenden der Psychologie) starteten am 10. April mit der feierlichen Immatrikulationsfeier in das erste Semester der neu gegründeten Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane. 

Mit den Studierenden, deren Angehörigen und Freunden, den Kooperationspartnern der Hochschule, Hochschulmitarbeitern und Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft nahmen insgesamt rund 600 Gäste, unter ihnen auch Ministerpräsident Woidtke, aus dem gesamten Bundesgebiet an der Eröffnungsfeier teil.

In seiner Begrüßungsrede blickte der Gründungsdekan Prof. Dieter Nürnberg auf den schwierigen aber lohnenden Weg der letzten Jahre- von der Idee bis zur Gründung- zurück. Die ersten Studierenden der neuen Hochschule begrüßte er als „mutige Pioniere“ und „Neulandbetreter“ in Neuruppin 

„Ziel sei es nun, so Prof. Nürnberg, „eine Flächenuniversität der neuen Art mit einer personalen Medizin mit Herz, Hand und Hirn, bei der der Mensch im Zentrum steht, sowie neue Ärzte und Psychologen für das Land, die als Bildungspioniere Mut bewiesen und Neuland betreten haben“