Danke, Hans Schaefer!

Hans Schaefer
Hans Schaefer

In den vielen Jahren seines aktiven Wirkens für die Entwicklung der Fontanestadt Neuruppin, den Freiraum Ruppiner Land und den Landkreis Ostprignitz-Ruppin war er stets Vordenker, Vermittler, Vernetzer und Gestalter, er selbst stand jedoch selten im Scheinwerferlicht. Und zum Schluss war er doch im Mittelpunkt:

Kurz vor den Weihnachtsfeiertagen verabschiedeten Weggefährten und Mitgestalter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung Hans Schaefer auf einem Empfang in den Ruhestand. Neben Neuruppins Bürgermeister Jens-Peter Golde ( „Hans Schaefer hat die Stadt von der Pike auf mitgestaltet“) und dem Vorstand der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin, Markus Rück, lobte der ehemalige brandenburgische Wirtschaftsminister, Ralf Christoffers („Hans Schaefer redet nicht nur über Wirtschaft, er versteht auch etwas davon“) den jahrelangen und unermüdlichen Einsatz des scheidenden Geschäftsführers von InKom und REG.

Von der Entwicklung der Kyritz-Ruppiner Heide, der Nutzbarmachung ehemaliger Militärflächen, des Umbaus und der Entwicklung der Pfarrkirche zu einem Kultur- und Veranstaltungszentrum der Stadt, der Entwicklung des Wohngebietes Sonnenufer sowie des ehemaligen Flugplatzes in Neuruppin bis hin zum Aufbau der REG Regionalentwicklungsgesellschaft Nordwestbrandenburg mbH- stets hatte er die Entwicklung der Region im Blick.

In den vielen Jahren seines Wirkens haben dienstliche Termine seinen Kalender geprägt. Mit dem 01. Januar, nun offiziell im Ruhestand, kann er sich auf seine Familie und seine Hobbies konzentrieren. Und darauf freue er sich, so Hans Schaefer…

Links:
Artikel von MAZ (Märkische Allgemeine - als PDF)

Artikel von RA (Ruppiner Anzeiger - als PDF)