Änderungen und neue Förderungen bei der LASA

Juli 2013 - Die LASA veröffentlicht Neuerungen für einige Förderprogramme. Mit dem Brandenburg Stipendium können sich Unternehmer (KMU) zukünftig die Beschäftigung von Werksstudenten subventionieren lassen. Außerdem gibt es neue Bezuschussungen für die Beschäftigung von Innovationsassistenten. Eine Änderung der Weiterbildungsrichtlinie macht Förderungen von bis zu 70 Prozent für Weiterbildungsmaßnahmen möglich.

1. Brandenburg Stipendium

Mit einem neuen Förderprogramm will die Landesregierung Nachwuchsfachkräfte mit akademischer Ausbildung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) gewinnen.

Das Brandenburg-Stipendium zielt darauf ab, die frühzeitige Gewinnung und Bindung von hochqualifizierten Nachwuchsfachkräften an Brandenburgische KMU bereits während des Studiums zu unterstützen.

Durch die Richtlinie haben kleine und mittlere Unternehmen die Möglichkeit, sich die Vergabe von Stipendien sowie die Beschäftigung von Werkstudierenden aller Fachrichtungen fördern zu lassen.

 

2. Änderung der Weiterbildungsrichtlinie zum 1.Juli 2013

Weiterhin ist es möglich, dass SV-Beschäftigte mit Wohnsitz in Brandenburg (über Bildungsscheck) und KMU (über betriebliche Weiterbildung) mit Betriebssitz in Brandenburg für Weiterbildung und Qualifizierung Förderung von bis zu 70 Prozent der Weiterbildungskosten (inkl. Prüfungsgebühren) erhalten.

Neu ist, dass beim Bildungsscheck und bei der betrieblichen Weiterbildung jetzt zweimal pro Kalenderjahr ein Antrag gestellt werden kann und die Bildungsanbieter nicht mehr zertifiziert sein müssen.

 

3. Beschäftigung von Innovationsassistenten

Ebenfalls haben Brandenburgische KMU die  Möglichkeit, sich die Neueinstellung von bis zu zwei Beschäftigten als Innovationsfachkräfte bezuschussen zu lassen.

Für die Dauer von maximal 24 Monate werden 60 Prozent des Arbeitnehmer-Bruttogehalts - die Förderhöchstsumme liegt bei 20.000 Euro pro Jahr und Person – gefördert.

 

Weitere Informationen zu den oben kurz beschriebenen Förderungen erhalten Sie vom

Regionalbüro für Fachkräftesicherung Nordwest-Brandenburg
Anne Lüdemann und Melanie Schreiber
Tel: 0331 600 2 460/ -461
Mail: RB_Neuruppin@lasa-brandenburg.de



Weiterführende Links

LASA Brandenburg