Schnellladestation für Elektrofahrzeuge ans Netz gegangen

Oktober 2015 - Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber nahm die Schnellladestation für Elektrofahrzeuge am Autozentrum Treskow in Betrieb. Dieser sogenannte Triple-Charger ermöglicht es den E-Autofahrern, ihren Wagen in nur 20 Minuten zu 80 Prozent aufzuladen. „Das schnelle Laden der Akkus ist eine wichtige Voraussetzung, damit die Elektromobilität wirklich alltagstauglich wird“, sagte Minister Albrecht Gerber in Neuruppin.

Die neue Ladestation steht wenige Kilometer von der Autobahn A24 Berlin-Hamburg (Ausfahrt Neuruppin Süd) entfernt und eignet sich daher bestens für einen elektrischen Boxenstopp. Denn im Vergleich zu einem zwischen acht bis zwölf Stunden langen Ladevorgang an der heimischen Steckdose oder an der Wallbox lädt der installierte Ladepunkt einen Elektrowagen rund 25 Mal schneller auf.

Diese Schnellladestation kann nicht nur für Durchreisende und Touristen interessant sein. Auch für einheimische private oder gewerbliche Nutzer wird das Thema Elektromobilität zunehmend aktueller. In der anschließenden Podiumsdiskussion machte Joachim Zindler, Geschäftsführer der Neuruppiner Standwerke deutlich, dass sowohl Unternehmen als auch Verwaltung sich wieder intensiver des Themas annehmen sollten. Die Stadtwerke stellen sich bei ihren Investitionen jedenfalls schon auf die neuen Bedarfe ein. Bei der Erweiterung des Mittelspannungsnetzes in der Innenstadt von Neuruppin ist bereits ein Kabel für eine Ladestation am Schulplatz vorgesehen.

Weiterführende Informationen
Presseartikel I
Presseartikel II

Quelle: Nissan Center Europe GmbH
Quelle: Nissan Center Europe GmbH