Kooperationsprojekte

HUB 53/12°
Güterverkehr von der Straße auf die Schiene

HUB 53/12° - das Logistiknetz Güstrow • Prignitz • Ruppin steht für eine kommunale Arbeitsgemeinschaft der Städte Güstrow (Mecklenburg-Vorpommern), Pritzwalk, Kyritz und der Regionalen Wachstumskerne Fontanestadt Neuruppin und Prignitz (Städte Wittenberge und Perleberg, Gemeinde Karstädt) (alle Brandenburg) mit dem Ziel, die Häfen und das Hinterland zusammen zu bringen und dabei die Schiene und Wasserstraße verstärkt als Verkehrsträger zu nutzen.

HUB bezeichnet dabei im Englischen eine logistische Drehscheibe, 53/12° sind die Koordinaten dieser Region zwischen Hamburg, Ostsee und Berlin.

Im Rahmen dieser Arbeitsgemeinschaft wurden gemeinsam diverse Initiativen und Aktivitäten zum Erhalt und zur Belebung des Schienenverkehrs in der Region unternommen. Finanziell unterstützt, durch die beteiligten Kommunen, wurde über drei Jahre der Erhalt der Schienenstrecke zwischen Neustadt / Dosse und dem Industrie- und Gewerbegebiet Temnitzpark (IGW).

Als Erfolg der Arbeitsgemeinschaft ist die Wiederaufnahme der Rohholztransporte über die Schiene zur Firma Holzwerken Bullinger GmbH & Co. KG zu werten.
Das Unternehmen ergriff gemeinsam mit dem Logistiker DB-Schenker die Initiative für diese Lieferungen an den Firmenstandort im Temnitzpark.
In 2015 waren das ca. 300 Güterwaggons mit Rohholz aus Tschechien und Österreich.

Der Erhalt dieser Schienenverbindung ist weiterhin ein wichtiger Baustein für die künftige Vermarktung des IGW.

Mit finanzieller Unterstützung von Land, Bund und EU wurden nachfolgende Gutachten erstellt:

  • Machbarkeitsstudie zur Errichtung eines intermodalen GVZ im Industrie- und Gewerbegebiet Tmnitzpark, erstellt von IPG / ICN in 2012
  • Unterstützungskonzept zur Bündelung der Güterverkehre in der Logistikregion Nordwestbrandenburg, erstellt von IPG in 2013

  • Wirtschaftlichkeitsuntersuchung für die Wiederinbetriebnahme des Schienen-Güterverkehrs auf der Bahnstrecke Neustadt (Dosse) - Neuruppin (West), erstellt von TH Wildau in 2010


Weiterführende Informationen

Copyright Planungsbüro Richter-Richard, Aachen
Grafik zur Lange des HUB 53/12° mit Darstellung der Verbindungen zu Häfen und Bahnhöfen