Kooperationsprojekte

Lange Nacht der Wirtschaft – Erfahrungsaustausch in bester Gesellschaft

Die Lange Nacht der Wirtschaft bietet die Möglichkeit, Unternehmen und Berufe direkt vor Ort kennenzulernen. Konzentriert auf einen Abend öffnen viele Firmen des produzierenden und verarbeitenden Gewerbes sowie Dienstleister aus der Region die Tore für interessierte Besucher.

Technoplan Zelte und Planen GmbH, Lange Nacht der Wirtschaft 2014. Auf der Langen Nacht der Wirtschaft probieren sich interessierte Besucher bei der Technoplan Zelte und Planen GmbH bei der Verarbeitung von Planen.
Auf der Langen Nacht der Wirtschaft probieren sich interessierte Besucher bei der Technoplan Zelte und Planen GmbH bei der Verarbeitung von Planen.

Die Idee zur Langen Nacht der Wirtschaft entstand 2006 in Neuruppin. Im selben Jahr wurde diese hier das erste Mal veranstaltet. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg für die regionale Wirtschaft und wurde schnell zum Vorbild für andere Gemeinden und Städte.

Die nächste Lange Nacht der Wirtschaft findet im September 2020 in den Industrie- und Gewerbegebieten Neuruppin-Treskow, Ländchen Bellin in Fehrbellin und dem Temnitzpark in Werder statt. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits auf Hochtouren.

Wenn auch Sie sich an der nächsten Langen Nacht der Wirtschaft als Aussteller beteiligen möchten, freuen wir uns auf Ihre Anfrage!

 

Welche Ziele werden verfolgt?

  • Ortsansässige Unternehmen in das öffentliche Bewusstsein rücken
  • Vermittlung von Firmenprofilen und Produktionsabläufen
  • Steigerung der Identifikation der Bürger mit regionalen Unternehmen
  • Berufsbilder hautnah erlebbar machen (Fachkräftesicherung)
  • Förderung von Unternehmenskultur

 

Welche Zielgruppen werden angesprochen?

  • Schüler der Klassenstufen 8 bis 13
  • Interessierte Bürger
  • Unternehmen aus der Region

 

Was wird den Besuchern geboten?

  • Unternehmensführungen
  • Kunstprojekte
  • Kulinarische Genüsse
  • Shuttleservice von Tür zu Tür

 

 



Weiterführende Informationen

Die "Lange Nacht der Wirtschaft"